ALL  IN

 

Vernissage: 13. Mai 2019, 19:00 Uhr

Galerie der Bezirkshauptmannschaft Melk

 

14.Mai 2019 – 30. September 2019 

 Galerieöffnungszeiten: Montag: 7:30 – 19:00 Uhr

Dienstag - Donnerstag: 7:30 – 15:30 Uhr

Freitag: 7:30 – 12:00 Uhr

  

Eine Rückschau auf den Schaffensprozess der vergangenen zehn Jahre der bildenden Künstlerin Karin Ziegelwanger. Ausgehend von der Ölmalerei folgten Experimente, Versuche und Momente, in denen das Schaffen und das Beobachten einander berühren und bewegen. Zeit, Körper, Raum und Meditation spielen dabei eine zentrale Rolle und prägen die Ästhetik ihrer Arbeit.

Die Technik der ›Collagemalerei‹ entstand, so wie unterschiedliche Arbeiten in ›mixed media‹. Im Spannungsfeld zwischen Leere und Form schlägt das Pendel Wege ein. Ein möglicher Weg durch unsere äußerst volle Welt ist die Rückkehr zur Stille.

 

Stille ist Raum.

 

Auf der Suche nach der vermeintlichen Mitte geht es Karin Ziegelwanger weniger um das tatsächlich Dargestellte, als um die Komposition aus Zwischenräumen – um die Ästhetik der Dinge in ihrer Unfertigkeit, die permanente Veränderung und Vergänglichkeit. Im Bemühen, die Welt zu durchdringen, wird die Option des Gewahrseins im Moment zur einzig möglichen Konstante.

 

Es gibt nichts anderes als das tägliche Leben.